AKTUELLES

AKTUELLES

Beyond Skiing: Ganzheitliche Winter-Experience als Wachstumsmotor für Destinationen

Beyond Skiing: Ganzheitliche Winter-Experience als Wachstumsmotor für Destinationen

Der diesjährige Winter konfrontiert uns alle mit einer Situation, die bis dahin völlig undenkbar schien ...

Mehr lesen
Top-of-Mind-Issues 2022 für das Retail-Topmanagement

Top-of-Mind-Issues 2022 für das Retail-Topmanagement

Kernthema in den Beratungsprojekten des INSTITUTE OF BRAND LOGIC ist die Frage: Wie können sich Unternehmen, wie können sich Marken, zukunftsfit machen? Dazu analysieren wir Märkte. Wir verfolgen Entwicklungen. Wir führen Expertengespräche. National wie international. Insbesondere der Handel – Food wie Non-Food – ist von einem immensen Umbruch in den Verbrauchergewohnheiten betroffen. Es wird deutlich, […]

Mehr lesen
DESTINATION EXCELLENCE CIRCLE IM JANUAR 22 WIEDER LIVE

DESTINATION EXCELLENCE CIRCLE IM JANUAR 22 WIEDER LIVE

Von 27. bis 28. Januar 2022 lädt das INSTITUTE OF BRAND LOGIC zum 11. Destination Excellence Circle nach Lech am Arlberg ein. Unter dem Titel „Next Generation – Young Leaders: Wie gewinnen wir die Jungen für die Führung der Destination?“ diskutieren ausgewählte Top-Entscheider aus dem alpinen Tourismus Lösungsansätze zur Destinationsführung der Zukunft. Wir freuen uns auf einen spannenden und hochkarätigen Austausch.

Mehr lesen

FACHARTIKEL

Um Sie zu inspirieren und zu debattieren erstellen wir regelmäßig Fachartikel zu aktuellen Themen.

WIE MEGATRENDS DEN BAUMARKTHANDEL VERÄNDERN

WIE MEGATRENDS DEN BAUMARKTHANDEL VERÄNDERN

Die Corona-Krise hat den Baumärkten einen Push gegeben. Heimwerken wurde zu einer der Alternativen im Lockdown. Üblicherweise laufen Entwicklungsprozesse langsam ab, während Corona wurden diese jedoch deutlich beschleunigt. Die Baumärkte haben darauf reagiert und vor allem im Bereich des Omnichannel-Angebots einiges auf den Weg gebracht, was vorher eher vorsichtig behandelt wurde. Doch werden die Baumärkte damit den Veränderungen in der Gesellschaft und im Konsumverhalten ausreichend gerecht? Oder lohnt es sich, über neue Formate und neue Wege zu den Kundinnen und Kunden nachzudenken, um die Megatrends aufzugreifen?
Mehr lesen
WOHIN ENTWICKELT SICH DER ALPINE TOURISMUS DER ZUKUNFT?

WOHIN ENTWICKELT SICH DER ALPINE TOURISMUS DER ZUKUNFT?

Vor dem Hintergrund eingeschränkter Reisefreiheit, der Notwendigkeit einer Verringerung des individuellen CO2-Fußabdrucks und veränderter Konsumgewohnheiten rückt der Tourismus immer stärker in den öffentlichen Fokus. Einerseits wird dieser häufig an den Pranger gestellt, andererseits bietet sich eine einzigartige Chance, die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit auf positive und innovative Lösungsansätze im Tourismus zu richten. Für touristische Leistungsträger und Destinationen ist es wichtiger denn je, Trends frühzeitig zu erkennen und daraus relevante Ableitungen für die strategische Ausrichtung und konkrete touristische Angebotsgestaltung zu treffen.
Mehr lesen
WIE KANN MAN SB-WARENHÄUSER PROFITABEL IN DIE ZUKUNFT FÜHREN?

WIE KANN MAN SB-WARENHÄUSER PROFITABEL IN DIE ZUKUNFT FÜHREN?

Die Pandemie hat dem Non-Food-Onlinegeschäft ein astronomisches Wachstum beschert - die stationären SB-Warenhäuser mussten hingegen Federn lassen. Was müssen SB-Warenhäuser tun, um sich fit für die Zukunft zu machen und wieder mehr Kunden vom stationären Vor-Ort-Einkauf zu begeistern? Markus Webhofer, Managing Partner des INSTITUTE OF BRAND LOGIC, hat in diesen RETAIL INSIGHTS (PDF) zentrale strategische Empfehlungen für SB-Warenhäuser und Betreiber von Retail-Großflächen zusammengefasst.
Mehr lesen

5 MARKENFRAGEN AN CEOs

Es gibt nicht eine richtige Haltung wie Marke zu führen ist und welche Rolle diese im täglichen Geschäft spielen. Um dies zu verdeutlichen laden wir CEOs aus Markenunternehmen ein, ihre Sicht der Dinge darzulegen. Hier ein Meinungsspektrum zu 5 Markenfragen an CEOs.


Dr. Marcus Lingel Vorsitzender der Geschäftsleitung Merkur Privatbank
Es wäre ein Fehler, irgendwann einmal die Marke festzulegen und diese dann, komme was wolle, so festgezurrt zu belassen. Eine Marke muss lebendig sein. Eine Marke ist kein Hard Fact.
Mehr lesen

Rüdiger Kasch Geschäftsführer Alnatura Produktions- und Handels GmbH
Stringenz in der Markenführung einzuhalten ist eine wichtige Empfehlung. Diese Stringenz gibt auch Mitarbeitern Orientierung.
Mehr lesen

Heimo Scheuch Vorstandsvorsitzender Wienerberger AG
Unsere Marke spiegelt die Marktstellung wider. Sie ist Ausdruck unserer Produkt-, Unternehmens- und Managementqualität
Mehr lesen